_DSC7583.JPG

 

Wir machen weiter in deinem Sinne und für Dich!

Es begann mit einem einfachen Telefonat: „Hallo hier ist der Kutlu von der Microphone Mafia“ und der erbosten Antwort: „Warum ruft die Mafia bei mir an, mit der Mafia will ich nichts zu tun haben!“

 

Am 08.03.2008 trafen sich daraufhin Esther Bejarano und Kutlu von der Microphone Mafia in Hamburg und dieses Treffen war der erste Schritt dieses Leben gemeinsam zu leben, zu lieben: „AMA L VITA“

 

Niemand, vor allem nicht Esther und Joram Bejarano sowie Kutlu und Rossi von der Mic Mafia selber, hätte gedacht, dass aus 6 Liedern, zwei Alben (2009 Per La Vita – 2013 La Vita Continua) und aus einigen geplanten Konzerten in den letzten 13 Jahren, fast 900 Konzerte wurden. Aus dem Projekt wurde eine kleine Familie. Hier hat sich musikalisch, politisch aber vor allem menschlich eine Einheit entwickelt, die das gemeinsame Leben schätzt, schützt und liebt. Diese Liebe zu dem Leben und den Einsatz für ein solidarisches und respektvolles Zusammenleben, vermitteln die vier in ihrer Musik und vor allem im Umgang auf und neben der Bühne. Alle musikalischen, kulturellen und persönlichen Unterschiede bilden den Fundus für ihren künstlerischen und menschlichen Reichtum und Mix.

 

Diesen Reichtum haben sie nun über 900 Mal in der ganzen Welt u.a. auf Kuba, in Italien, Luxemburg, Österreich, Schweiz, Frankreich und Deutschland ausleben können und krönten die langjährigen Tourneen mit ihrer Jubiläumstour 2018.

 

Am 01.09.2008 begann ihre gemeinsame Reise und 10 Jahre später erscheint ihr drittes Werk „Ama La Vita“. Eine Jubiläumsbox bestehend aus den Alben „Per La Vita“ und „La Vita Continua“ erweitert um vier neu aufgenommene Songs. Diese vier Songs haben im Leben der vier Protagonisten, vor allem in Esther Bejaranos Leben, eine tragende und besondere Stellung und zeigen noch einmal welch eingeschworener Bund, basierend auf Vertrauen und Verständnis, Bejarano und Microphone Mafia sind.

 

„Das Esther in Schulen geht, diskutiert, liest, singt und tanzt, das ist ihre späte Rache an den Nazis – da bleibt es uns als Microphone Mafia zu sagen, es ist uns eine Ehre ein Teil ihrer Rache Sein zu dürfen!!

Bejarano und Microphone Mafia

 

Leider ist jetzt Esther Bejarano am 10.07.2021 körperlich von uns gegangen und hat eine große Lücke hinterlassen, die wir als Gesellschaft und Freunden*Innen gemeinsam versuchen zu schließen. Esther hat noch in ihrem Krankenbett zu Joram Bejarano und Kutlu Yurtseven gesagt, Ihr müsst weitermachen. „Jetzt müsst Ihr weitermachen, meine Rache mit Musik, Worten und Herz weiterführen“ und wir machen weiter und jede Gedenkveranstaltung, jede Erinnerungsveranstaltung wird jetzt eine Erinnerung an Esther Bejarano und ihre Kraft und Entschlossenheit. Wir nehmen Abschied mit folgenden Worten:

 

Liebe savta, jetzt bis Du körperlich nicht mehr bei uns. Auch Du musstest diesen Weg jetzt antreten und es schmerzt sehr. Es gibt so viel zu sagen und dennoch sind Worte nicht genug. Wer wird jetzt mit Joram, Rossi und mir auf unseren Touren schimpfen: "Ständig redet Ihr über das Kochen, Essen und Fußball, seid doch mal leise."

12 gemeinsame Jahre und fast 900 gemeinsame Konzerte und all das dank deiner Kraft!

Dein Lachen, dein Mut, deine Entschlossenheit, deine liebevolle Art, dein Verständnis, dein kämpferisches Herz -Alles, alles wird fehlen. Jetzt bist Du bei Nissim, von dem Du immer voller Liebe und Zuneigung gesprochen hast. Du bist bei deinen Eltern und deiner Schwester. An einem Ort ohne Zeit und Frist und voller Ruhe und Zufriedenheit.

Du konntest mir fast nie eine Bitte ausschlagen, daher habe ich einen letzten Wunsch. Grüß meinen Vater von mir und haltet uns einen Platz an Eurer Seite frei, denn irgendwann werden wir zu Euch kommen. Baruch Dayan Ha'emet –

 

Deine ersten Worte und deine letzten Worte vorgestern werde ich nie vergessen. Wir machen weiter in deinem Sinne und für Dich!