KAS_Zeitzeugin_0039.jpg

 

Heute haben wir ein wenig Zeit für uns nehmen müssen. Joram, Rossi und ich haben viel telefoniert und jetzt ist es Zeit öffentlich Abschied zu nehmen.

Liebe savta, jetzt bis Du körperlich nicht mehr bei uns. Auch Du musstest diesen Weg jetzt antreten und es schmerzt sehr. Es gibt so viel zu sagen und dennoch sind Worte nicht genug. Wer wird jetzt mit Joram, Rossi und mir auf unseren Touren schimpfen: "Ständig redet Ihr über das Kochen, Essen und Fußball, seid doch mal leise."

12 gemeinsame Jahre und fast 900 gemeinsame Konzerte und all das dank deiner Kraft!

Dein Lachen, dein Mut, deine Entschlossenheit, deine liebevolle Art, dein Verständnis, dein kämpferisches Herz -Alles, alles wird fehlen.

Jetzt bist Du bei Nissim, von dem Du immer voller Liebe und Zuneigung gesprochen hast. Du bist bei deinen Eltern und deiner Schwester. An einem Ort ohne Zeit und Frist und voller Ruhe und Zufriedenheit.

Du konntest mir fast nie eine Bitte ausschlagen, daher habe ich einen letzten Wunsch. Grüß meinen Vater von mir und haltet uns einen Platz an Eurer Seite frei, denn irgendwann werden wir zu Euch kommen.

Baruch Dayan Ha'emet - Vielen Dank an alle, die heute uns Nachrichten geschickt und ihr Beileid ausgesprochen haben. Ich werde mich bei allen persönlich melden.

Diesen Blick (ich weiß genau wohin oder wen Du anschaust), deine ersten Worte und deine letzten Worte vorgestern werde ich nie vergessen.